Dienstag, 27. Juli 2021

Notruf: 122

Rasches Eingreifen der Feuerwehren verhindert Großbrand

Es war kurz nach 11 Uhr am Stefanietag, als die Feuerwehren Hausmannstätten und Gössendorf zu einem Brand eines Nebengebäudes alarmiert wurden. Wenige Minuten nach dem Alarm rückte das TLF  und unmittelbar danach das KRFS Gössendorf Richtung Hausmannstätten aus. Bereits bei der Anfahrt war ein schwarze Rauchsäule gut erkennbar. Zu diesem Zeitpunkt wurde bereits durch Florian Graz-Umgebung Nachalarm für die DLK Kalsdorf gegeben.

Am Einsatzort angekommen wurde von Hausmannstätten und Gössendorf ein umfassender Löschangriff mit mehreren Rohren vorgenommen. Ein unmittelbar neben dem Brand abgestellter PKW konnte so vor den Flammen geschützt werden. Nach ca. 10 Minuten war der Brand unter Kontrolle. Um jedoch zu allen Glutnestern vordringen zu können, musste der Dachstuhl inkl. der Holzvertäfelung teilweise über die Drehleiter Kalsdorf abgerissen werden.

Nach ca. 2 Stunden war der Einsatz für die FF Gössendorf dann beendet. Danach musste noch die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.