Samstag, 26. November 2022

Notruf: 122

FF Gössendorf feiert 100. Geburtstag!

Wenn eine Feuerwehr ihr 100jähriges Gründungsjubiläum begeht, ist dies natürlich ein Grund zum Feiern. So war es auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Gössendorf vorgesehen – Covid19 hat leider einen dicken Strich durch die Planung gemacht, die Feierlichkeiten mussten auf einen späteren Termin verlegt werden. Das soll aber kein Hindernis sein, trotzdem einen kurzen Blick auf das vergangene Jahrhundert zu werfen.

Es war am 27. November 1921, als man sich in Christian Fragners Gastwirtschaft zur Grün-dungsversammlung traf. Mit 75 Mitgliedern konnte unter dem Kommando von Hauptmann Franz Truchses das Vorhaben „Freiwillige Feuerwehr“ gestartet werden. Mit viel Engagement wurde die Feuerwehr in den folgenden Jahren aufgebaut, ein Feuerwehrhaus errichtet und die erforderlichen Gerätschaften, darunter eine „Göstinger Landfahrspritze“ um 27,5 Millionen Kronen, beschafft.

Machen wir nun einen Sprung ins Jetzt. Die FF Gössendorf ist heute breit aufgestellt, hat sämtliche Herausforderungen in all den Jahren erfolgreich gemeistert und verfügt über eine äußerst motivierte und bestens ausgebildete Mannschaft. Dies hat dazu geführt, dass den Gössendorfern Aufgaben übertragen wurden, die weit über den eigentlichen Löschbereich hinausreichen. Als Stützpunktfeuerwehr stellt man mit einem Wechselladefahrzeug die Krankomponente für den südöstlichen Teil des Feuerwehrbereiches Graz-Umgebung, auch mit der Aufgabe einer Portalfeuerwehr für den Himmelreichtunnel wurde die FF Gössendorf betraut. Nicht zu vergessen ist auch der Wasserdienst – als Gemeinde an der Mur hat man sich auch dieses Spezialgebiet zur Aufgabe gemacht.

Der Kommandant, HBI DI(FH) Gerald Wonner (übrigens der erst zehnte Kommandant und dies bereits seit 15 Jahren) und sein Stellvertreter OBI Gerald Zechner (er übt diese Funktion bereits seit 16 Jahren aus), blicken verständlicherweise sehr zufrieden auf dieses vergangene Jahrhundert zurück. Aus der Gründungsmannschaft, deren Aufgabe nahezu ausschließlich die Brandbekämpfung war, hat sich im Laufe der Jahre eine Feuerwehr entwickelt, die sich allen Anforderungen erfolgreich gestellt hat und heute eine schlagkräftige Einheit zur Erfüllung der unterschiedlichsten Feuerwehraufgaben darstellt. Gleich geblieben ist über die Jahrzehnte aber das Engagement, mit dem sich die Männer und Frauen (es waren weit mehr als 500 im Lauf der Jahre) der FF Gössendorf ihrer Aufgabe stellen und somit rund um die Uhr für die Sicherheit der Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Nicht zu vergessen ist auch, dass die FF Gössendorf auch einen wesentlichen Beitrag zum Gemeindeleben leistet. Wenn die Feuerwehr zu Strawanzen, Winterzauber, Theaterabend oder Friedenslichtausgabe – um nur einige Beispiele zu nennen – einlädt, kommen die GössendorferInnen in großer Zahl ins Einsatzzentrum und zeigen so auch die Verbundenheit mit „ihrer“ Feuerwehr.

Gerald Wonner – er ist auch Bürgermeister der Marktgemeinde – bedauert, dass es der derzeitige Lockdown nicht zulässt, dieses 100-Jahr-Jubiläum entsprechend zu feiern und den Angehörigen der FF Gössendorf dabei auch den Dank für ihren Einsatz auszusprechen. Gleichzeitig wagt er aber auch eine Prognose für die Zukunft: „Wenn ich mir die vergangenen Jahre in Erinnerung rufe und das Engagement und die Qualität der Mannschaft anschaue, dann bin ich mir sicher, dass der Freiwilligen Feuerwehr Gössendorf viele weitere erfolgreiche Jahrzehnte bevorstehen. Die Bevölkerung kann jedenfalls auch weiterhin darauf vertrauen, dass im Fall des Falles schnell und professionell geholfen wird!“

Jubiläum 2

Segnung der Landfahrspritze am 24. Juni 1923

Jubiläum 1

Abschnittsfeuerwehrtag  am 10. Mai 1956

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.