Montag, 22. Juli 2019

Notruf: 122

Vorbeifahrendes Paar verhindert Großbrand

Geistesgegenwärtig alarmierten sie die Feuerwehr via Notruf und weckten die Hausbewohner.
Gemeinsam mit diesen versuchten sie den Brand bis zum Eintreffen der alarmierten Feuerwehr Gössendorf in Schach zu halten.

Die FF Gössendorf wurde gemeinsam mit den Feuerwehren Thondorf, Grambach und Kalsdorf alarmiert. Vom ersteintreffenden TLF Gössendorf wurde eine Löschleitung unter Atemschutz vorgenommen. Der Brand befand sich an der Aussenfassade des Wohngebäudes. Umliegende Fenster waren bereits geborsten.

Nach dem Ablöschen des Brandes wurden der Keller kontrolliert und die Brandreste aus einem Lichtschacht entfernt.

Insgesamt waren knapp 60 Mann von 4 Feuerwehren sowie das Rotes Kreuz und die Polizei gut eine Stunde im Einsatz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok